„Tee für alle!“ Die Geschichte von Sir Thomas Lipton

Sir Thomas Lipton aus Glasgow hatte 1890 eine Vision: Jeder sollte Tee genießen können, ganz egal, aus welcher sozialen Schicht er stammte. Was für uns heute ganz selbstverständlich ist, war damals undenkbar: Tee war teuer und nur den Reichen vorbehalten. 

Sein Plan: den Tee zu demokratisieren. Seine Kreativität und Leidenschaft brachte ihn auf eine folgenreiche Idee.

Unter seinem Motto „Direkt vom Teegarten in die Teekanne“ kaufte Thomas Lipton Teeplantagen in Ceylon (heute Sri Lanka) und Kenia und hebelte den Zwischenhandel aus. Das wirkte sich auf den Teepreis aus: Die begehrten Blätter wurden endlich für jedermann erschwinglich. 

Inzwischen ist Lipton die weltweit führende Teemarke, die man in über 150 Ländern genießen kann. Pro Jahr werden auf der ganzen Welt über 100 Milliarden Lipton Tees getrunken – und das ist genau im Sinne von Sir Thomas Lipton. Darauf eine Tasse! 
TOP